Mal wieder ein neues Outfit nötig, dann schau dir doch mal unsere Vereinskollektion an!

Beim nächsten Einkauf bei Amazon bitte daran denken: Amazon Smiley nutzen und BG 74 helfen!

previous arrow
next arrow
Slider

Zehn starke Minuten reichen am Ende leider nicht aus

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 21. November 2021

Nach dem zuletzt überzeugenden Heimsieg gegen den TuS Bothfeld (69:52) stand für unsere U18 in der Landesliga das nächste Auswärtsspiel an. Weit reisen musste das Team von Coach Florian Schmidt allerdings nicht - Gastgeber war nämlich die Pro BG aus Göttingen. Das zweite Stadtderby in der noch jungen Saison stand somit auf dem Programm. Nach einem überragenden Start in den ersten zehn Minuten musste sich die BG 74 am Ende jedoch deutlich mit 64:109 geschlagen geben.

Im Vergleich zum Spiel am letzten Wochenende fand unser Team heute schnell ins Spiel und ging nach Punkten von Topscorer Simon Götz schnell mit 5:2 in Führung (2. Minute). Im Anschluss kamen die Gastgeber zunehmend besser zum Korb und gingen erstmalig in Führung. Mit einem 8:0-Lauf Mitte des ersten Spielabschnitts zog die Pro BG dann bis auf sieben Punkte davon. Die BG 74 attackierte nun den gegnerischen Korb besser und verdiente sich mehrere Punkte an der Freiwurflinie. Mit einer besseren Trefferquote hätten wir die Führung sogar noch zurückerobern können. So musste unser Team nach einer starken Vorstellung mit einem hauchdünnen Rückstand in die Pause gehen (22:23, 10.). Auch nach der Viertelpause sah das Spiel unserer BG 74 weiterhin vielversprechend aus. Dann allerdings gerieten wir in eine Phase, in der der Ball einfach nicht mehr in den Korb fallen wollte. Diese Schwächephase nutzten die Gastgeber konsequent mit einem 10:0-Lauf zur erneuten Führung aus. Erschwerend kam hinzu, dass mit Abdul Mohammed und Michael Meier zwei unserer Spieler früh im zweiten Viertel bereits mit drei persönlichen Fouls ausgewechselt werden mussten. Dieser Bruch im Spiel führte dazu, dass wir mit einem deutlichen Rückstand in die Pause gehen mussten (56:35, 20.).

Für die zweite Hälfte nahmen sich Coach Florian und sein Team eine Leistungssteigerung vor. Schnell zeichnete sich jedoch ab, dass diese im dritten Viertel ausbleiben sollte. Zu viele Fehler in der Offensive und ebenso Probleme in der Verteidigung sorgten für viele zu einfache Punkte für die Pro BG. Mit fünf erfolgreichen Dreipunktwürfen und vielen Fastbreakpunkten zogen die Hausherren Stück für Stück davon. So war die Partie spätestens nach dem dritten Viertel beim Stand von 87:47 entschieden (30.). Im Schlussviertel war die Pro BG dann nicht mehr so konsequent in ihren Aktionen wie noch in den vorherigen beiden Vierteln. Durch einen weiteren freien Dreier wurde dann sogar kurz vor dem Ende zum Leidwesen unseres Teams auch noch die 100-Punkte-Marke überschritten.

Coach Florian sowie sein Team waren nach Spielende über den Ausgang des Spiels natürlich enttäuscht. Dennoch stellte unser Coach heraus, dass "wir im ersten Viertel eine starke Performance an den Tag gelegt haben, danach aber zu viele Fehler in unserem Spiel hatten. Wir müssen weiter unsere Hausaufgaben machen und uns Woche für Woche weiter verbessern. Die ersten zehn Minuten zeigen uns aber auf jeden Fall, dass wir den richtigen Weg gehen."

Für die BG 74 spielten: Blume (8 Punkte), Borchert, Gisbrecht (4), Götz (24), Köksal (1), Kuper (6), Meier (17), Mohammed (1), Racky, Shakarchi, Yavsan (3). 

(fs)

Deutliche Heimniederlage für unsere U16 - aber viel Hoffnung aus einem starken dritten Viertel

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 21. November 2021

Am Samstagabend setzte es für unsere U16-Mädels in der Landesliga eine deutliche 45:76-Heimniederlage gegen den USV Braunschweig. Gegen das nach Meinung von Coach Jonas Fischer "stärkste Team der Liga" hatte die Mannschaft um Alexandra Liestmann (10 Punkte) vor allem im ersten und letzten Viertel zu wenig entgegenzusetzen. Bis zum Rückspiel Ende Februar will sich unser Team nun jede Woche ein Stück weiterentwickeln und an der möglichen Revanche arbeiten.

Schon früh im Spiel zeigten unsere Gäste, dass sie sich den Auswärtssieg am Samstagabend in der Sporthalle am Felix-Klein-Gymnasium unbedingt sichern wollen. Insbesondere in der Eins-gegen-eins-Verteidigung offenbarten sich bei unserem Team zu oft Probleme und Schwierigkeiten mit der Abstimmung, sodass die Braunschweigerinnen schnell davonziehen konnten. So lag die Mannschaft von Coach Jonas bereits nach den ersten zehn Minuten deutlich zurück (6:23). Im zweiten Viertel fanden unsere Mädels dann besser ins Spiel und konnten diesen Spielabschnitt ausgeglichener gestalten (12:17), ohne dabei jedoch den Rückstand zu verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich die BG 74 wie ausgewechselt! Die Verteidigung agierte nun wesentlich effektiver, Braunschweig kam nicht mehr zu einfachen Punkten. Die vielen Ballgewinne konnten wir durch eine gute Transition in eigene Punkte umwandeln und so das dritte Viertel mit 18:15 für uns entscheiden. Nach diesem starken Spielabschnitt drückten unsere Gäste jedoch noch einmal ordentlich auf das Gaspedal und vergrößerten den Abstand wieder. Damit ging ein letztlich ungefährdeter Auswärtserfolg an die Braunschweigerinnen.

Nach der deutlichen Niederlage richtete Coach Jonas den Blick bereits nach vorn in Richtung Rückspiel: "Wir haben leider nicht über das gesamte Spiel wie im dritten Viertel agiert. Wir müssen jetzt Woche für Woche weiter hart an uns arbeiten und besser werden. Hoffnung macht uns aber auf jeden Fall das dritte Viertel, weil wir jetzt wissen, dass wir mit Braunschweig mithalten können. Wir müssen unsere Fehler abstellen und schnell spielen, dann können wir den Ausgang im Rückspiel sicher spannender gestalten."

Für die BG 74 spielten: Liestmann (10 Punkte), Wery (9), Schele (8), Rau (7), Nargang (4), Hübener (3), Schäufele, Hanke (je 2), Raider, Bootjer.

(fs)

BG 74 U12 startet erfolgreich in die Landesliga-Saison

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 21. November 2021

Die U12er der BG 74 konnten am Samstag einen souveränen 117:42 Erfolg beim TK Hannover feiern. Das Team um Trainergespann Jorge Schmidt und Tomas Canelo spielte schnell einen komfortablen Vorsprung heraus und zeigte phasenweise schnellen strukturierten Angriffsbasketball. Alle Spieler trugen zum Erfolg bei und freuen sich auf das nächste Spiel am kommenden Wochenende gegen Wolfenbüttel.

(js)

 

Spielübersicht fürs Wochenende

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 18. November 2021