U14-Mädchen unterliegen Herzberg

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 20. November 2018
Von Jill Brandt-Heuer
 
In einem von den körperlichen Voraussetzungen ungleichen Spiel mussten sich die U14-Mädchen der BG 74 den Jungs vom MTV Herzberg geschlagen geben. Von Anfang an hatten die Mini-Veilchen Probleme mit den teils deutlich größeren Jungen aus Herzberg, auch wenn die taktische Spielanlage der BG Mädchen insgesamt reifer wirkte.
 
Schwer taten sich die Veilchen gegen die robuste, teilweise sehr körperliche Spielweise der Herzberger, die immer wieder zu Fouls führte. Die Schiedsrichter ließen dabei sehr viel laufen, was dem Spiel nicht eben guttat. Nach Ende des zweiten Viertels stand es 18 zu 33. Bei den Herzbergern tat sich immer wieder die Nummer 14 hervor, die kaum zu stoppen war.
 
Die BG 74 Mädchen hielten allerdings bis zum Schluss dagegen und zeigten einige schöne Spielzüge, wie schon in den letzten Spielen zeigte sich auch der Kampfgeist der Mädchen, die trotz Rückstand nie aufgegeben haben. Am Ende mussten sich die Mädchen mit 37 : 62 geschlagen geben, in der Tabelle der Bezirksliga Süd U14 steht das Team auf Platz 6 mit 119 : 126 Körben und 2 Punkten.
 
Das nächste Spiel findet gegen die Mädchen des ASC 46 Göttingen am 24.11. im Hainberg - Gymnasium statt.

Überraschungserfolg verschenkt

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Montag, 19. November 2018

Dem Spitzenreiter lange Paroli geboten, letztlich aber doch verloren. Die BG 74 unterlag in der U12-Bezirksoberliga unglücklich der SG Wolfenbüttel mit 73:77.

Das durch das gleichzeitig stattfindende Spiel der U11 hatten die Göttinger nur sieben Spieler zur Verfügung, die jedoch bis zum Umfallen kämpften. Die Eins-gegen-Eins-Verteidigung gegen den körperlich überlegenen Rivalen war sehr gut, offensiv stimmten das Spacing und die Entscheidungsfindung. Erst in den Schlussminuten verschenkten die Veilchen den möglichen Sieg durch leichtfertige Ballverluste. "Da müssen wir dringend cooler werden, um uns zu belohnen. Dennoch bin mit der gezeigten Leistung absolut zufrieden", lobte Trainer Aaron Plate.

BG 74: Albrecht (4 Punkte), Töllner (27), von Witzke (6), von Hagen (4), Gibhardt (21), Groh (9), Hoffmann.

Trainer sauer auf sein Team

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. November 2018

Unzufrieden äußerte sich Trainer Jonas Fischer über den Auftritt seiner U11 gegen den ASC 46 Göttingen, der in einer 65:79-Niederlage endete.

"Das war deutlich schlechter als in den bisherigen Spielen", schimpft der Coach. Vor allem die erste Hälfte sei miserabel gewesen. "Wir haben nicht gezeigt, was wir normalerweise können." Erst im Schlussviertel besserte sich die Leistung.

BG 74: Gräber (12 Punkte), Schallmann (2), Kontze (2), Grotkop (6), Hösel (8), Suchland (10), Scharrenberg, Mewitz (25), Fichtler.

U10 setzt sich im Dreiervergleich durch

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 18. November 2018

Von Hans-Werner Schmidt

Im zweiten von sechs Bezirksoberliga-Turnieren am 17.11.2018 erreichte die von Hans-Werner Schmidt und Jorge Schmidt gecoachte 1. U10 Mannschaft der BG 74 als Veranstalter im FKG einen knappen Turniersieg im Dreiervergleich mit einer 38:48 (21:28) Niederlage gegen SG Braunschweig und einem 75: 63 (27:39) Sieg gegen den ASC Göttingen.
Endstand BG 74 +2, ASC +1, BS -3
 
Im ersten Spiel des Turniers unterlagen die Veilchen, bei denen zwei Leistungsträger fehlten, den auch nicht Bestbesetzung angetretenen Braunschweigern, die das erste Turnier mit zwei klaren Siegen gewonnen hatten, etwas unglücklich mit viel Pech im Abschluss und weil sie sich gegen die körperlich überlegenen Gäste nicht durchsetzen konnten.
Vor dem zweiten Spiel war der effektivste SG-Spieler abgereist, so dass die Gäste dem ASC schon aufgrund dessen Schnelligkeit bei ihrer 51:64 (22:30) deutlich unterlegen waren und einen erneuten Turniersieg verpassten.
Im abschließenden Lokalderby lag der ASC ab der 8. Spielminute lange vorne, zu viele klare Chancen wurden von den BGern ausgelassen. Bei Halbzeit führte der ASC mit 39:27 und lag nach drei Vierteln sogar 56:43 in Front. Zwei Umstellungen brachten die BGer jedoch im vierten mit 32:7 gewonnenen Viertel noch auf die Siegerstraße, so dass ein letztlich klarer 12-Punkte Sieg herauskam, bei dem Luca Grotkop herausragte.
 
Das dritte Turnier findet am 2.12.2018 wiederum in Braunschweig statt.
 
Für die BG 74 spielten:
Luca Grotkop, Ruben Kontze, Jonas Reum, Julius Röbbel, Ben Scharrenberg, Leon Preis, Oscar Brüggemann, Gian Luca Vertulli und Philipp Lauerer.