Turniersieg dank schläfrigem Gegner

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 10. Januar 2019

 

Perfekter Jahresbeginn für die U14 der BG 74. Die Mannschaft von Trainerin Vivien Roosch triumphierte beim Dreikönigsturnier in Würzburg.

Dazu kam es unter anderem durch einen kuriosen Umstand. Ligakonkurrent TK Hannover trat nicht zum Halbfinale gegen die Göttinger an - weil die Spieler verschlafen hatten. Die Hannoveraner verloren daher automatisch mit 0:20 und reisten auch vor dem fälligen Spiel um Platz drei ab, was dadurch ausfiel. So war der Weg frei für die Veilchen, die im Endspiel Ausrichter TG Würzburg bezwangen. "Ein guter Einstieg für die Rückrunde", resümierte Roosch.

Sieg mit Beigeschmack

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 20. Dezember 2018

Unter der Regie von Aaron Plate als neuem Trainer entwickeln sich die Oberliga-Herren der BG 74 zur Erfolgsgeschichte. Mit 78:75 (65:60, 48:44, 29:15) gab es gegen den TuS Bothfeld den nächsten Sieg.

Die Weichen dafür wurden bereits im ersten Viertel gestellt, als die Göttinger wie die Feuerwehr anfingen und sich durch ihre Ganzfeldverteidigung einen komfortablen Vorsprung erarbeiteten. Anfang des zweiten Abschnitts mussten die Gastgeber jedoch einen Schock verdauen, als Alex Bruns unglücklich landete und sich schwer am Knie verletzte. Nun kam der Gegner auch besser ins Spiel, doch Plates Formation rettete die Führung über die Zeit. Überragender Akteur war Sebastian Menger, der 32 Punkte aufs Scoreboard zauberte. "Am Ende freuen wir uns über den wichtigen Sieg, der aufgrund der Verletzung von Alex jedoch mehr als nur einen faden Beigeschmack hinterlässt", sagte der Coach.

BG 74: A. Bruns (4 Punkte), T. Bruns (4), Büschlepp (2), L. Büürma (12), N. Büürma (4), Christidis (5), Femi (2), Helbling, Menger (32), Oelfke, Schultz (11), Tapello (2).

Respektvoll gegen schwächeren Gegner

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 18. Dezember 2018

Deutlich hat die BG 74 II in der Bezirksliga gegen die weibliche Auswahl des ASC 46 Göttingen. Mit 89:18 fiel der Sieg deutlich aus.

Gegen den deutlich schwächeren Opponenten traten die Veilchen mit sehr viel Respekt auf, jeder Akteur punktete. "Das Tempo hat mir echt gefallen", lobte Trainer Jonas Fischer.

BG 74: Hösel (2 Punkte), Tibet-Arda (11), Groh (22), Hoffmann (4), Brömsen (19), von Witzke (12), Hasanovic (2), Becker (2), Fichtler (10).

U12 III stark verbessert

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 11. Dezember 2018

Keine Blöße gegeben hat sich die U12 III der BG 74 Göttingen in der Bezirksliga. Ohne Weiteres wurde der MTV Herzberg mit 72:22 abgefertigt.

"Im Vergleich zu den vorherigen Spielen war das eine mega Verbesserung", sagt Trainer Henry Rehbein erfreut, lediglich das ausbaufähige Rebounding missfiel ihm. Speziell in der Transition-Offense brillierten die Göttinger, deren herausragender Akteur David Ramljak war.

BG 74: Grähingholt (17 Punkte), Aydin (16), Gutschke-Gomez (8), Müller (6), Ramljak (17), Berghaus (8).