Gegner schließt besser ab

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Freitag, 15. Februar 2019

Trotz guter Leistung hat die BG 74 in der U12-Bezirksoberliga das Derby gegen den ASC 46 Göttingen knapp mit 82:88 verloren.

"Meine Jungs haben den Ball gut laufen lassen", lobte Trainer Chriss Djakou. Allerdings haben die Königsblauen besser abgeschlossen und ihre Vorteile im Eins-gegen-Eins ausgenutzt, berichtete er.

BG 74: Brömsen (11 Punkte), Albrecht (12), Mewitz (1), Hoffmann (8), Töllner (15), von Witzke (7), Suchland (5), Groh (6), Gibhardt.

Es läuft nicht für die U10

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 10. Februar 2019
Von Hans-Werner Schmidt
 
Auch im vierten und im fünften von sechs Bezirksoberliga-Turnieren am 27.1.2019 und am 10.2.19 erreichte die von Hans-Werner Schmidt gecoachte 1. U10 Mannschaft der BG 74 keinen Sieg, sondern drei knappe und eine deutliche Niederlage.
 
Beim eigenen Turnier im FKG II verloren die jungen Veilchen unglücklich 60:62 (21:25) gegen den ASC und noch unglücklicher gegen die oft doppelnden und Zone spielenden (verboten in dieser Altersklasse! Nur Manndeckung mit Abstand 2 m erlaubt) Braunschweiger 57:58 (32:27).
 
Beim letzten Turnier kassierten die BGer, die bis zur Halbzeit (29:34) gut mithielten, gegen den ausrichtenden ASC eine deutliche und nach dem Spieleinsatz verdiente 59:79) Niederlage. Im zweiten Spiel führten die Veilchen lange (17:7/26:18/41:31), bevor sie im letzten Viertel (10:22) gegen die kräftigeren und (siehe oben) nicht ganz dem Regelwerk entsprechend spielenden Braunschweiger zusammenbrachen und wieder sehr unglücklich 51:53. Verständlich, dass Tränen flossen, wenn U10-Spieler gegen drei in der Zone wartende Verteidiger nicht zum Korbleger kommen. Trainer Schmidt wünscht sich da das dem Regelwerk entsprechende Eingreifen der Schiedsrichter.
DBB: 'Die Mann-Mann-Deckung ist vorgeschrieben, d.h. der Verteidiger darf sich nicht mehr als 2 m vom Gegenspieler entfernen. Eine klare Mann-Mann Zuordnung sollte ab der Mittellinie permanent sichtbar sein. Jede Form von Pressverteidigung ist untersagt. Alle Formen des Doppelns sind im Ganz- und Halbfeld untersagt.'
 
Andererseits: Wer weiß, wozu das gut ist, auch aus Niederlagen kann gelernt werden und vor allem muss in solchen Situationen dann eben auch flexibler verteidigt werden und vor allem müssen die eigenen Chancen konsequenter genutzt werden. Schade nur für die Kinder für den Moment.
 
Das letzte Turnier folgt am 10.3.2019 wieder beim ASC.
 
 

Für die BG 74 spielten:

Luca Grotkop, Ruben Kontze, Jonas Reum, Julius Röbbel, Ben Scharrenberg, Leon Preis, Oscar Brüggemann, Gian Luca Vertulli, Joost Klinge und Jan Ostermann.

Kampfgeist und gute Taktik verhelfen zum Sieg

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 05. Februar 2019

Gegen den SC Weende hat die weibliche U14 der BG 74 ihr Können gezeigt. Dank viel Kampfgeist und taktischer Überlegenheit gewannen die Veilchen mit 52:48.

Lagen sie im ersten Viertel noch vorn, so mussten sie den Vorsprung im zweiten Abschnitt abgeben (26:26). Strategisches Vorgehen und unerbittlicher Wille ließ die Führung vor den finalen zehn Minuten wieder auf 40:36 anwachsen. In einer spannenden Endphase hielt die Mannschaft der äußerst zufriedenen Trainerin Jill Brandt-Heuer den Comeback-Versuchen Weendes stand.

U16 schleppt sich zum Sieg

Kategorie: Basketball
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 03. Februar 2019

Eindrucksvoll hat die U16 der BG 74 Charakter gezeigt und das Landesliga-Duell beim TV Jahn Wolfsburg mit 95:88 (70:58, 49:31, 25:17) gewonnen.

Dabei fehlten Trainer Tobi Bruns aufgrund von Krankheiten und Ferien vier Fünftel der Starting Five. "Aber ich konnte mich auf diejenigen verlassen, die dabei waren, wir waren uns sehr klug angestellt. Das war ein toller Schritt", lobte der Coach. Die Göttinger nahmen das Spiel früh in die Hand und schleppten sich bis zum Ende durch. Damit bleiben sie ungeschlagener Tabellenführer.

BG 74: Asmus (39 Punkte), Dohrmann (21), Hartmann (15), Kontze (11), Müller (2), Yarsan (7).