alle Neuigkeiten der Basketballabteilung

 

Endlich Wochenende - BG 74-Teams im Einsatz!

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 11. Februar 2022

Welches BG 74-Team spielt an diesem Wochenende wann und wo? Wir haben alle Spiele für euch in einer Übersicht zusammengestellt:

Siegesserie gerissen: Knappe Niederlage für unsere Damen in der Regionalliga!

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 10. Februar 2022

Zweite Saisonniederlage. Und wieder gegen Hagen. Damit ist die Serie unserer Regionalliga-Damen von fünf Siegen erst einmal vorbei. Allerdings: Im Gegensatz zur deutlichen und verdienten 34:64-Auftaktniederlage Ende Oktober in Hagen war für unsere BG 74 lediglich drei Monate später beim 62:67 vor den eigenen Fans dieses Mal bis in die Schlussminuten alles möglich.

"Ein sehr zweigeteiltes Gefühl", hatte Coach Ruzica nach der knappen Heimniederlage. Die Bundesligaspielerin stand in diesem Spiel ohne Coach Felix an der Seitenlinie.  Eine "sehr schmerzhafte Niederlage" mussten die Damen der BG 74 hinnehmen, weil sie den Ausfällen wichtiger Spielerinnen trotzten und "mindestens ebenbürtig waren. Wir hätten das Spiel auch gewinnen können", so das Fazit von Coach "Ruza". Im Vergleich zur eingangs erwähnten Hinspielniederlage ist es unserer Mannschaft dennoch gelungen, die Differenz um sage und schreibe 25 Punkte zu reduzieren. "Das unterstreicht die fantastische Entwicklung der Mannschaft", erklärte Coach Felix das Ergebnis einige Tage später.

Viel hatte sich das Team vorgenommen. Dennoch setzten sich die leicht-favorisierten Gäste aus dem Westen früh bis auf fünf Punkte ab. Bis zum Ende der ersten Hälfte blieb dieser Rückstand auch noch konstant. Angeführt von Annika (16 Punkte) und Meike Oevermann (15) kam unser Team aber bärenstark aus der Kabine zurück aufs Spielfeld und ließ so gut wie nichts in der Verteidigung zu. Lediglich acht Punkte waren es nach diesen zehn gespielten Minuten. Mit 17 eigenen Punkten konnte so vor Beginn des Schlussviertels der Rückstand in eine Führung gedreht werden. Durch diese Energieleistung war bei der BG 74 jedoch ein zunehmender Kräfteverschleiß erkennbar, sodass der knappe Vorsprung leider nicht bis ins Ziel gerettet werden konnte.

Unsere Gäste setzten sich knapp durch und freuten sich am Ende über die wichtigen Punkte im Aufstiegskampf. Für unsere Damen geht es an diesem Wochenende um Wiedergutmachung. Dann steht ein Auswärtsspiel auf dem Programm - beim ASC. Die Auswärtsreise fällt also recht kurz aus ;-)

Für die BG 74 spielten: Oevermann, A. (16 Punkte), Oevermann, M. (15), Steinbach (8), Weski (7), Wery (6), Wagner, Göttling (je 3), Lange, Liestmann (je 2), Cörek. 

Zweite Herren der BG 74 unterliegt dem ASC Göttingen im Derby!

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 09. Februar 2022

von Sebastian Wolf

Aufgrund vieler Corona-bedingter Spielabsagen am Samstag den 05.02.2022 war bis einschließlich Mittwochabend nicht klar, ob das Stadtderby gegen den ASC46 III wirklich stattfindet oder nicht. Allerdings war das kein Grund, um nicht gut und vernünftig zu trainieren. So haben sich die Männer um Trainer Wolf ordentlich auf den kommenden Gegner vorbereitet.

Am Samstagabend war es dann soweit. Der ASC betrat die heiligen Hallen des Felix Klein Gymnasiums und der BG 74 um in der Landesliga gegen das Schlusslicht anzutreten. Coach Wolf konnte wieder einmal auf einen vollbesetzten Kader zurückgreifen und somit standen ihm zwölf Spieler zur Verfügung. Der ASC hingegen trat mit lediglich mit acht Spielern an, die allerdings an Erfahrung nicht zu überbieten waren.

Im ersten Viertel ging es auch direkt richtig zur Sache. Beide Teams prallten In der Zone mit vielen Aktionen aufeinander . Während der ASC wieder und wieder den Routinier unterm Korb fand, konnte die BG 74 vielseitig und flexibel von außen zum Korb ziehen. Dabei war das einzige Mittel harte Fouls zu verteilen die die BG 74 an der Linie bestrafte. Allerdings kam der Gast viel besser ins Spiel, hauptsächlich durch viele dumme Ballverluste der Gastgeber. Am Ende konnte der ASC bereits fast ein Drittel seiner Punkte an dem Abend im ersten Viertel erzielen und so ging dieses auch an den ASC mit 18:30.

Coach Wolf forderte nun mehr Defense und vor allem mehr Intensität. Das gelang über weite Strecken auch und so konnte sich die Mannschaft über einige Fast-Break-Punkte freuen. Allerdings wurde der Ball dabei auch häufig dem Gegner in die Hände geworfen und die gute Defensivarbeit nicht belohnt. Obwohl das Spiel der BG 74-Männer ansehnlich und attraktiv anzusehen war, konnte man das nicht am Ende der ersten Halbzeit auf dem Scoreboard erkennen, welches einen Stand für den Gast zeigte (31:49).

In der Halbzeitpause konnte Coach Wolf allerdings auch positive Ansätze erkennen. Neben erhöhten Einsatz in der Defensive war auch in der Offensive viel, sehr viel Herz(Veilchen-)blut zu erkennen.

Das dritte Viertel startete die BG 74 mit einem 7:2-Lauf und es kam so etwas wie Schwung auf. Sowohl von der Bank als auch auf dem Feld konnten die Veilchen spüren, dass man mit guter Defense und strukturierter und ralliger Angriffslust ein Spiel drehen kann bzw. könnte. Allerdings verfügte der ASC an diesem Abend über zu viel Erfahrung, um sich davon beeindrucken zu lassen. Dennoch kämpfte und wehrte sich die BG in jeder Minute. Am Ende des dritten Viertels war Coach Wolf sehr beeindruckt wie stark seine Spieler auf dem Feld waren, denn man konnte dieses Viertel mit 23:20 für sich gewinnen. Dies führte nach dem dritten Viertel zu einem 54:69-Zwischenstand.

Die drei ersten Viertel waren sehr intensiv und kräftezehrend wodurch es im letzten Viertel sichtlich ruhiger wurde. Obwohl Coach Wolf alle 12 Spieler spielen ließ und eine unüblich große Rotation hatte, war kaum noch Energie im Tank der Veilchen. Die Fehler auf beiden Seiten vermehrten sich und beide Teams warfen den Ball überall hin, nur nicht mehr in den Korb. So ging das letzte Viertel mit 11:16 wieder an den ASC.

Somit hat der Gast mit 65:85 gegen die zweite Herren der BG 74 Göttingen gewonnen.

Coach Wolf nach dem Spiel: „Ich bin zwiegespalten, auf der einen Seite haben wir einen guten Schritt nach vorne gemacht. Wir haben in der Offensive teilweise sehr gut zusammen gespielt und in der Defense werden wir auch Step-by-Step besser. Auf der anderen Seite waren wir letztes Jahr in dieser Saison schon mal an diesem Punkt und danach ging es bergab. Ich appelliere an meine Spieler weiter dran zu bleiben und hart zu arbeiten. So und nicht anders können wir den ersten Saisonsieg einfahren.“

Am Wochenende gibt es dazu hoffentlich die nächste Möglichkeit. Wir drücken unseren Landesliga-Herren fleißig die Daumen!

BG 74 U12-2 dominiert das Derby und ist Tabellenführer

Zuletzt aktualisiert: Montag, 07. Februar 2022

von Jorge Schmidt

Die BG 74 U12-2 siegte am vergangenen Wochenende mit 109:35 beim ASC Nachwuchs in der Regionsliga.
Die BGer ließen den ASCer von Beginn an wenig Chancen und setzten sich kontinuierlich ab.
Über weite Strecken setzte die Mannschaft die Vorgaben von Coaches Tomas Canelo und Jorge Schmidt um, verteidigte engagiert und zeigte ein gutes Passpiel! 
Die BGer sind damit ungeschlagener Tabellenführer vorm ASC und freuen sich auf weitere Spiele.